Aktuelles
Was ist los in der Stadt?
Führungstipps für das Wochenende
Führungstipps für das Wochenende

Nachtschwärmen durch Halles Altstadt
Zum „Rundgang für Nachtschwärmer“ lädt Halles Stadtmarketing am Freitag, 20. Oktober, um 18:00 Uhr ein. An historischen Gebäuden und Plätzen werden Geschichte und Geschichten der Stadt und ihrer Bewohner erzählt. Karten sind zum Preis von 9,00 Euro / 7,00 Euro ermäßigt in der Tourist-Information erhältlich. Dort ist auch der Treffpunkt.

Airport-Tour am Flughafen Leipzig-Halle
Am Sonntag, 22. Oktober, um 14:00 Uhr, bietet die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH einen geführten Rundgang über den gesamten Flughafen Leipzig/Halle an. Während der etwa zwei- stündigen Tour erfahren die Besucher, was für den Ablauf des Flugbetriebes nötig ist. Außerdem bekommen die Besucher einen Einblick in die Feuerwache West. Treffpunkt ist im Check-in-Bereich im Zentralterminal. Besucher müssen einen gültigen Personalausweis bei sich tragen. Die Karten gibt es zum Preis von 12,00 € / 8,00 € ermäßigt in der Tourist-Information Halle (Saale). 

Stadionführung: exklusiv durch Halles Fußballstadion
Stadionführung: exklusiv durch Halles Fußballstadion

Am Dienstag, 17. Oktober, um 16:00 Uhr, bietet die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH einen exklusiven Rundgang durch das Stadion des Halleschen Fußball Club e.V. Während der Tour erfahren die Besucher Geschichtliches über das Stadion und den Verein. Dazu geht es auf die Tribüne, in den VIP-Bereich, durch den Spielertunnel in die Gäste-Spielerkabine in den Stadion-Katakomben und den Stadionrasen gibt es auch ganz nah zu sehen.

Treffpunkt für die Tour ist Am Marathontor. Tickets gibt es zum Preis von 8,00 Euro / 6,00 Euro ermäßigt in der Tourist-Information Halle (Saale). Die Stadionführung wird jeden dritten Dienstag im Monat angeboten, der nächste Termin ist am Dienstag, 21. November 2017. 

Gratis Wandkalender: 365 Highlights für Halle gesucht
Gratis Wandkalender: 365 Highlights für Halle gesucht

Halles Stadtmarketing sucht ab sofort die Highlights der Hallenser des Jahres 2018. Ob Musikkonzert, Theaterpremiere, Hochzeit, Absolvententreffen oder Laternenfest, jede Feierlichkeit ist willkommen, in dem neuen hallesaale*-Wandkalender notiert zu werden. Für die ersten 365 Highlights gibt es einen Kalender gratis.

Dafür lädt das Stadtmarketing ein, in der halleschen Tourist-Information das persönliche Highlight in den hallesaale*-Wandkalender einzutragen und diesen gleich kostenlos mitzunehmen und im heimischen Wohnzimmer aufzuhängen. Auch Unternehmen können sich mit ihrem Top-Ereignis 2018 eintragen und bis zu fünf Kalender für die Kollegen im Büro gratis mitnehmen. Außerdem werden alle 365 Highlights fotografisch festgehalten und auf dem Instagramaccount @hallelobbyisten unter dem Hashtag #365HighlightsfuerHalle gesammelt und veröffentlicht.

Halle feiert den Tag der Deutschen Einheit mit Max Giesinger
Halle feiert den Tag der Deutschen Einheit mit Max Giesinger

Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2017 singt und feiert Max Giesinger ("80 Millionen", "Wenn sie tanzt") um 19:00 Uhr auf Halles Marktplatz. Die musikalische Einstimmung gibt bereits um 15:00 Uhr die Leipziger Singer-Songwriterin Karoline Kalbitz. Dann heizt die hallesche Deutschrock-Band "Regentanz" ab 16:00 Uhr ein und 17:00 Uhr steht LOT aus Leipzig mit urbaner Popmusik auf der Bühne.

Max Giesinger passt perfekt zu den Feierlichkeiten. Denn er selbst hat am Tag der Deutschen Einheit Geburtstag und Giesinger stammt zudem aus Karlsruhe, einer Partnerstadt Halles. Halle und Karlsruhe feiern dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. 

Mit freundlicher Unterstützung von MDR Sputnik, Mitgliedern des Fördervereins Pro Halle e.V. (GP Günter Papenburg, Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH, Saalesparkasse, Stadtwerke Halle GmbH und PS Union), Känguruh Production und Frauendorf Getränke-Fachgroßhandel.

Verkaufsstart für den halleschen Finni- und Rudi-Adventskalender
Verkaufsstart für den halleschen Finni- und Rudi-Adventskalender

Der hallesche Nachwuchs des HFC durfte fürs Foto ausnahmsweise schon mal aus dem neuen Finni- und Rudi-Adventskalender naschen. Der beliebte Kalender der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH und der Halloren Schokoladenfabrik AG ist ab sofort in Halle und dem Saalekreis erhältlich. Zum Preis von 5,95 Euro ist der hallesche Rentierkalender erhältlich in der Tourist-Information Halle (Saale), im Onlineshop und den Filialen der Halloren Schokoladenfabrik AG, den Filialen der Schäfer's Bäckerei, in E-Centern, Edeka- und NP-Märkten, in der Thalia Buchhandlung am Markt, bei Globus Halle-Bruckdorf und erstmals auch im Museumsshop des Kunstmuseums Moritzburg und im Zoo-Shop des Bergzoos. Neben Original Halloren Kugeln, Pralinen- und Schokoladenspezialitäten der Halloren Schokoladenfabrik sind die Innentürchen mit Kultur-Coupons von 20 Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen bestückt.  

Saisonschluss auf der Burg Giebichenstein
Saisonschluss auf der Burg Giebichenstein

Am Sonnabend, 28. Oktober 2017, 11:00 bis 20:00 Uhr, schließt mit einem großen Herbstfinale die Saison auf der Oberburg Giebichenstein in der Händelstadt Halle (Saale). Bevor es in die Winterpause geht, kommen Burgen-, Mittelalter- und Ritterfans auf ihre Kosten. Es gibt Musik am Lagerfeuer, mittelalterliche Spiele, Spießbraten und alles was einen romantischen Familientag auf einer Burg ausmacht. Der Eintritt für Kinder bis 16 Jahre ist frei, Erwachsene zahlen 3,00 Euro. Immer am letzten Sonnabend im Oktober ist das große Herbstfinale auf der Oberburg Giebichenstein.

Mit dem Giebichenstein steht die älteste Saaleburg in Halle und mit der Moritzburg zugleich auch die jüngste Burg an der Saale. Anfang April 2018 wird mit dem „Sturm auf die Burg“ die Saison auf Halles Burg Giebichenstein eröffnet. Weitere Informationen finden Sie in den aktuellen Pressemeldungen.

Halle wirft sich in Schale zum Töpfermarkt im Oktober
Halle wirft sich in Schale zum Töpfermarkt im Oktober

Passend zum bunten Herbst geht es auf Halles Marktplatz ebenfalls farbenfroh zu: Am 21. und 22. Oktober 2017 bieten 90 Töpfer und Keramiker aus weiten Teilen Deutschlands, Frankreich, Tschechien und den Niederlanden ihre selbstproduzierten Waren aus Ton und Keramik zum Töpfermarkt an. In diesem Jahr ist das Marktthema den Schalen gewidmet. Mit einer großen Vielfalt an kerami­schen Erzeug­nissen in verschiedensten Techniken, Farben und Formen versprechen die Aussteller, dass sich Halles Marktplatz an diesem Wochenende in Schale wirft. Geöffnet hat der Markt am Sonnabend, 10:00 bis 18:00 Uhr, sowie Sonntag, 11:00 bis 18:00 Uhr.

Besucher des Töpfermarkts können an liebevoll dekorierten Ständen aus einer großen Auswahl an Gebrauchskeramik wie Tassen und Tellern, Skulpturen und Schmuck ihren Favoriten auswählen. Vielleicht findet sich beim Stöbern auch bereits das ein oder andere Geschenk für Weihnachten, denn mit mehr als 90 Anbietern gehört der Hallesche Töpfermarkt zu einem der größten Töpfermärkte in Sachsen-Anhalt. Weitere Informationen hier.

Sieben Brücken: Geheime Orte entlang der Saale entdecken
Sieben Brücken: Geheime Orte entlang der Saale entdecken

Am Sonnabend, 16. September, um 14:00 Uhr führt der Rundgang „Sieben Brücken – wo einst die Mühlen klapperten“ zur Klausbrücke, über die Brücke Mühlpforte mit der alten Wassermühle sowie entlang weiterer Saaleübergänge.

Die Saale fließt zumeist unterirdisch und damit fast unentdeckt durch Halles Altstadt. Doch war und ist der Fluss bedeutend für die Stadtentwicklung und gilt als Lebensader. Spannende Details und Anekdoten bietet Gästeführerin Dorothea Dunst auf dem etwa zweistündigen Rundgang für Gäste und Hallenser gleichermaßen.

Die Führung kostet 10,00 Euro / 8,00 Euro ermäßigt. Treffpunkt ist vor dem Marktschlösschen. Eine Voranmeldung ist in der Tourist-Information erforderlich.

Abendführungen durch die Marktkirche Halle
Abendführungen durch die Marktkirche Halle

Ehrenamtliche Kirchenführer der „Offenen Marktkirche“ laden ab Juli zu besonders stimmungsvollen Führungen durch die Marktkirche ein. Am letzten Dienstag im Monat, 29. August und 26. September, jeweils um 19 Uhr, können Hallenser und auswärtige Besucher den beeindruckenden Kirchenraum in abendlicher Ruhe erleben und genießen. Durch das runde Westfenster fällt mal blasses, mal glutrotes Abendlicht ins Kircheninnere.

Die Abendführung durch die großartige mittelalterliche, dreischiffige Hallenkirche bietet Raum für ausführlichere Gespräche zu interessierten Fragen und kundige Auskünfte. Während des Rundgangs erfahren die Besucher die Baugeschichte der über 460 Jahre alten Marktkirche „Unser Lieben Frauen“, die Historie um die beiden bedeutenden Orgeln, um Bach und Händel, um Luthers Predigten und seine Totenmaske.

Anmeldungen per E-Mail an marktkirche.halle@web.de oder telefonisch unter 0345 5170894.

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... Halle in den Franckeschen Stiftungen das längste Fachwerkhaus Europas und die einzige im Original erhaltene barocke Kunst- und Naturalienkammer beherbergt?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH