Aktuelles
Was ist los in der Stadt?
Musikführung: Halle mal jazzig zu „Women in Jazz“
Musikführung: Halle mal jazzig zu „Women in Jazz“

Von Freitag, 28. April bis Sonntag, 30. April, jeweils um 11:00 Uhr, bietet die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH den musikalischen Stadtrundgang „Halle mal jazzig gesehen“. Dabei führt Vollblut-Musiker Volkhard Brock jazzig und locker swingend mit seiner Klarinette durch Halles Altstadt. Die drei Führungen sind Begleitprogramm zum 12. Internationalen Festival „Women in Jazz“ (läuft bis 1. Mai 2017).

Swingenden Schrittes geht es beispielsweise zu „Down by the Riverside“ und anderen bekannten Rhythmen entlang hallescher Sehenswürdigkeiten, so unter anderem über den Markplatz, den Hallmarkt, die Neue Residenz, den Dom und durch die Kleine Ulrichstraße.

Karten für den musikalischen Stadtrundgang sind für 12,50 Euro / 8,00 Euro ermäßigt in Halles Tourist-Information erhältlich. Treffpunkt für die 1,5-stündige Stadtführung ist vor dem Händel-Denkmal auf dem halleschen Marktplatz. 

Tipp: Kinoführung und die Hausmannstürme erklimmen
Tipp: Kinoführung und die Hausmannstürme erklimmen

Film ab, bitte! Hinter die Kino-Kulissen geschaut
Am Freitag, 28. April, um 17:00 Uhr, bietet die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) eine Führung hinter die Kulissen des Neustadt Kinos („The Light Cinema“). Die Führung durch das Kino bietet einen Blick in Räume, die sonst im Verborgenen sind. Treffpunkt ist das Foyer des „The Light Cinema“, Neustädter Passage 17. Tickets gibt es zum Preis von 5,00 Euro in der Tourist-Information Halle (Saale). Um Reservierung wird gebeten.

Hoch hinaus: Hausmannstürme am Wochenende
Von Sonnabend, 29. April bis Montag, 1. Mai 2017 sind die Hausmannstürme täglich von 10:00 bis 15:00 Uhr geöffnet und laden zum individuellen Aufstieg. Nach 220 Stufen und in 44 Meter Höhe bietet sich dem Besucher ein weiter Blick über Halle und den Saalekreis. Karten für den Aufstieg gibt es für 3,00 Euro direkt am Eingang der Hausmannstürme (Talamtstraße).

Reiseveranstalter lernen Halle zur Fliederblüte kennen
Reiseveranstalter lernen Halle zur Fliederblüte kennen

Aufgrund großer Nachfrage bieten die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH und das Dorint Hotel Reiseveranstaltern und -einkäufer einen zweiten Halle-Reiseworkshop (Fr, 21. bis So, 23. April 2017) dieses Jahr. Noch bis Sonntag informieren sich 9 Reiseveranstalter aus Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein während eines Wochenendes über touristische Reisepakete für Halle und die Region. Auf dem Programm stehen individuelle Beratungsgespräche mit halleschen und regionalen Tourismuspartnern, ein „Halloren-Abend“ an der Saale, ein Saaleausflug mit der MS Händel II, Stadt- und Museumsführungen sowie ein Zoobesuch zur Fliederblüte auf dem Reilsberg mit Abendessen im Großkatzenhaus. Mehrere Halle-Reisepakete haben die erwarteten Reiseveranstalter schon aktuell fest zugesagt für kommenden Herbst und Sommer.

Weitere Informationen finden Sie in den aktuellen Pressemitteilungen

Führung durch Meckels Sammlung: Halles anatomische Schatzkammer
Führung durch Meckels Sammlung: Halles anatomische Schatzkammer

Faszination pur verheißt die Führung „Halles anatomische Schatzkammer“ durch die Meckelsche Sammlung am Mittwoch, 5. April 2017, um 15:45 Uhr. Mit etwa 8.000 Präpa­ra­ten gehört die Meckelsche Sammlung zu den umfangreichsten anatomischen Sammlungen in Europa. Zu sehen sind historische Medizinpräparate aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und des beginnenden 19. Jahrhunderts. Über Generationen beschäftigten sich die Meckels mit der menschlichen und vergleichenden  Anatomie.

Die Führung startet am Marktschlösschen. Tickets kosten 12,00 Euro. Wegen der begrenzten Plätze empfiehlt sich eine Voranmeldung in der Tourist-Information. Die nächsten Führungen durch Meckels Sammlung sind am Mittwoch, 10. Mai, sowie Montag, 29. Mai und 26. Juni, jeweils um 15:45 Uhr.

Auf der Leipziger Buchmesse: hallesaale*-Lounge mit Luther-Bibel und Kanzel
Auf der Leipziger Buchmesse: hallesaale*-Lounge mit Luther-Bibel und Kanzel

Vom Donnerstag, 23. bis Sonntag, 26. März 2017 wirbt die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH in Kooperation mit sechs halleschen Verlagen für die Händelstadt Halle (Saale) auf der Leipziger Buchmesse (Halle 5, Stand F 311). Die großzügige, 80 Quadratmeter große hallesaale*-Lounge bietet Besuchern Gelegenheit, in den neuesten halleschen Bucherscheinungen bei einem Gratis-Kaffee mit Halloren Kugel zu Schmökern und im Messetrubel zu entspannen.
In 2017 nimmt das jährlich wechselnde Standthema Bezug auf die Reformationsfeierlichkeiten. Der Hingucker ist eine begehbare Kanzel. Messegäste können hier in der ersten deutschen Luther-Bibel aus dem Jahr 1534 virtuell blättern. Die Bibel von der Hallenserin Felicitas von Selmenitz ist im Bestand der halleschen Marienbibliothek und enthält eine original Widmungsinschrift von Martin Luther.

Weitere Informationen in den aktuellen Pressemitteilungen

„Halle liest mit“ startet in die zweite Lesewoche
„Halle liest mit“ startet in die zweite Lesewoche

Das Lesefest „Halle liest mit“ geht in die zweite Lesewoche. Am Sonnabend, 25. März 2017, 19:00 Uhr, in der Ulrichskirche mit dem preisgekrönten Leipziger Autor Clemens Meyer (1977 in Halle geboren). Meyer liest aus seinen Erzählungen „Die stillen Trabanten“. 2006 erschien sein Debütroman „Als wir träumten“, der 2015 verfilmt wurde. Für sein Werk erhielt Clemens Meyer zahlreiche Preise, darunter den Preis der Leipziger Buchmesse. 
Eintrittskarten für die Lesungen sind an der Abendkasse des jeweiligen Veranstaltungsor­tes erhältlich und im Vorverkauf für unten stehenden Lesungen. Bei Veranstaltungen ohne Eintritt empfiehlt sich ca. 30 min vor Veranstaltungsbeginn vor Ort zu sein. Weitere Informationen in der Pressemitteilung.

Kartenvorverkauf:
Lesung Clemens Meyer „Stille Trabanten“ (5,00 Euro) Tourist-Information Halle (Saale) 
Lesung Mario Ludwig „Gut gebrüllt“ (im Großkatzenhaus): Zooladen oder www.zoo-halle.de  

Krimi-Autorin Rita Janaczek liest zur Kriminacht im Landgericht
Krimi-Autorin Rita Janaczek liest zur Kriminacht im Landgericht

Zur „4. Kriminacht im Landgericht“ am Mittwoch, 22. März, 19:00 Uhr, im Landgericht Halle gibt es eine kurzfristige Programmänderung: Für den leider erkrankten Autor Peter Splitt liest die Krimi-Autorin Rita Janaczek ab 19:00 Uhr aus Peter Splitts aktuellem Buch "Neue Eifelmorde".

Insgesamt werden zur Kriminacht sieben parallele Krimi-Lesungen geboten. Mit dabei sind Stefan Ludwig ("Zorn 6 - Wie du mir"), Stefanie Gregg ("Duft nach Weiß"), Oliver Diggelmann ("Maiwald"), Lutz Frey ("Totgespielt), Thomas Galli ("Die Gefährlichkeit des Täters") sowie Peter Godazgar und Ralf Kamp  ("Der tut nix, der will nur morden"). Die Kriminacht im Landgericht ist restlos ausverkauft, Eintrittskarten sind leider nicht mehr verfügbar.

Weitere Lesungen im Rahmen des Lesefestivals "Halle liest mit" finden Sie hier im Programm

Halle liest mit: Start für Halles Lesefest
Halle liest mit: Start für Halles Lesefest

Am Mittwoch, 15. März 2017 startet das Lesefest „Halle liest mit“ und läutet in Halle die Leipziger Buchmesse ein (23. bis 26. März). Das 16-tägige Lesefest hält 30 Lesungen (auch sechs Lesungen für Kinder und Jugendliche) mit 51 Autoren an 21 teilweise ausgefallenen Leseorten bereit.
Die „Kriminacht im Landgericht“ ist bereits ausverkauft, krankheitsbedingt entfällt die Lesung von Siegfried Schmidt-Joos: „Die Stasi swingt nicht“ am Freitag, 24. März 2017 (Café Brohmers). Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung und im Programmheft.
Eintrittskarten für die Lesungen sind an der Abendkasse des jeweiligen Veranstaltungsor­tes erhältlich und im Vorverkauf für unten stehenden Lesungen.

Kartenvorverkauf:
Lesung Clemens Meyer (5,00 Euro): Tickets in der Tourist-Information 
Lesung Johann von Bülow: Tickets unter: www.buehnen-halle.de
Lesung Mario Ludwig (im Großkatzenhaus): Tickets u.a. im Zooladen: www.zoo-halle.de  

Halle (Saale) wirbt auf der Internationalen Tourismusbörse
Halle (Saale) wirbt auf der Internationalen Tourismusbörse

Noch bis Sonntag, 12. März 2017, ist das Tourismus-Team der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) auf der 51. Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin, um die Händelstadt Halle (Saale) Fachbesuchern und Individualtouristen als lohnenswertes Städtereiseziel vorzustellen. Gemeinsam werben die Städte und Regionen Sachsen-Anhalts in Halle 11.2., Stand 101. Die ITB gilt als führende Fachmesse für die internationale Tourismuswirtschaft und ist gleichzeitig die größte Reisemesse für Privatbesucher. Auf der Messe werden neue touristische Produkte und Trends vorgestellt sowie die Tourismusentwicklungen evaluiert. 

Weitere Informationen in den aktuellen Pressemitteilungen

 
 
 
Wussten Sie, dass ... Halle in den Franckeschen Stiftungen das längste Fachwerkhaus Europas und die einzige im Original erhaltene barocke Kunst- und Naturalienkammer beherbergt?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH