Hallesches Brauhaus
Merken
 

Hallesches Brauhaus

Der volle Name des Hauses lautet „Hallesches Brauhaus Kühler Brunnen“. Hinter diesem etwas umständlichen Titel verbirgt sich moderne Erlebnisgastronomie: aufwendige, aber gut kombinierbare Köstlichkeiten und eine Entdeckung, die dem Haus viele „Ahs“ und „Ohs“ einbringt – die Braukessel. Hinzu kommt, dass das Haus sich auf einen besonders historischen Ort beziehen kann, den Kühlen Brunnen. Von diesem alten ehemaligen Ausschankhaus erzählen die Stadtführer im Vorbeigehen Geschichten, in denen – wie so oft in dieser Stadt – Kardinal Albrecht von Brandenburg eine Rolle spielt. Hier wird noch immer wie schon zu Zeiten des Kardinals gebraut: das Leichte Hallsch, das Schönitzer Pils und das Albrecht Dunkel. Zum Bier wird deftige Hausmannskost gereicht. Die Palette reicht von der Fettbemme über die Soljanka mit Braumeisterbrot und vom Gulasch über die vegane Rosenkohlpfanne bis zum Bierbraten, besonders beworben allerdings und von den Gästen gelobt werden die vielen Variationen des halleschen Flammkuchens. Außerdem wartet das Haus bei den Gästen noch mit Biersenf, Bierwürzgelee und dem sogenannten Kardinalsbrand auf. Schick und schmackhaft und ausgesprochen gut organisiert ist dieses Haus.

Adresse:
Große Nikolaistraße 2, 06108 Halle (Saale)
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. ab 16:00 Uhr
Sa. ab 11:00 Uhr
So. 11:00 – 21:00 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... Halle mit der historischen Altstadt das größte Flächenarchitekturdenkmal Europas hat?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH