Leidenschaften - Café und Restaurant im Händelhaus
Merken
 

Leidenschaften - Café und Restaurant im Händelhaus

Wer zu Händel will, von Händel kommt, über Händel reden will, von Händel nichts mehr hören will oder gar nicht weiß, wer Händel überhaupt ist, ist hier genau richtig. Das Café und Hofrestaurant im Händelhaus hat den Komponisten zwar im Namen, es geht aber auch ohne ihn. Eigentlich ist das „Leidenschaften“ ein Keller, allerdings muss man sofort hinzufügen: ein wunderschöner: Gewölbe, Bögen, Bänke und das beste Klima: im Sommer kühl, im Winter kuschelig. Im Sommer allerdings expandiert das „Leidenschaften“ und bewirtschaftet den Hof des Händelhauses. Während unten leichter Jazzpop läuft, kommt man im Hof nicht um Händel rum: Aus den Fenstern klingt seine Musik, mal von Musikschülern, mal von professionellen Instrumentalisten und abseits der Gasttische stehen mehrmals am Tag die Stadtführer mit ihren Gruppen und sprechen über Opern und Kammermusik, über „Halleluja“ und über Telemann und Zachow. Genausogut könnten die Stadtführer über Sauerkrautschaumsuppe, Früchte-des-Meeres-auf-Koriander-Minze-Salat oder das tranchierte Roastbeef in Thymian-Kräuter-Sauce reden: das „Leidenschaften“ will Festspiele auch auf dem Teller und gibt sich dazu ordentlich Mühe. Etwa zehn Hauptspeisen, drei Salate zwei Vorspeisen und zwei Süppchen. Wunderbare Kuchen und Torten und eine, die in den meisten Lokalen der Stadt nicht zu finden sind. Für uns das Petersfischfilet auf Sauerrahm-Schnittlauchschaum mit Kohlrabi-Gemüse und Süßkartoffelmousse. Die Speisen sorgfältig, frisch und ausgesucht, die Atmomsphäre entspannt, aber gern auch mit ein bisschen Schi Schi. Auch der alte Händel wäre begeistert.

Adresse:
Große Nikolaistraße 5, 06108 Halle (Saale)
Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag ab 10:00 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... Halle in den Franckeschen Stiftungen das längste Fachwerkhaus Europas und die einzige im Original erhaltene barocke Kunst- und Naturalienkammer beherbergt?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH