Tranquebar
Merken
 

Tranquebar

In einem sorgfältig restaurierten Gebäude am Eingang der Franckeschen Stiftungen begrüßt dieses kleine, feine Restaurant seine Gäste. Es erstreckt sich über zwei Etagen. Der untere Raum ist im Bistro-Stil in einfacher Eleganz eingerichtet, in der oberen Etage geht es noch ein wenig gemütlicher zu. Die Speisekarte ist recht übersichtlich, neben einigen Salaten, Suppen und Vorspeisen gibt es etwa ein halbes Dutzend Hauptgerichte. Leichte Speisen wie geräucherter Lachs mit Dijon-Senf-Sauce und Reibekuchen und deftigere Kost wie Schnitzel und Rumpsteak mit Prinzessbohnen sind hier vertreten. Der geräucherte Lachs ist vorzüglich, der Reibekuchen ein Gedicht. Vorweg genossen wir eine Tomaten-Mango-Suppe, deren Süße durch eine leicht scharfe Note ergänzt wird. Die Küche arbeitet auf ebenso hohem Niveau wie der überaus freundliche und schnelle Service. Sehr umfangreich ist das Weinangebot, das nationale und internationale Anbaugebiete vereint und allein schon einen Besuch wert ist.

Adresse:
Franckeplatz 1, 06110 Halle
Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag 10.00 - 21.00, Samstag 12.00 - 21.00 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... Halle mit dem Stadtgottesacker den bedeutendsten Camposanto nördlich der Alpen beherbergt?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH