Zum Jambor
Merken
 

Zum Jambor

Das modern eingerichtete Restaurant bietet ungarische und deutsche Küche – ein dezenter Hinweis auf die Herkunft der Betreiber. Welches Gericht nun aus welchem der beiden Länder kommt, ist manchmal nicht so genau auszumachen, denn das Schnitzel mit Spiegeleiern oder das Putensteak „Melba“ mit dem berühmten Pfirsich kennt man ja fast überall. Wer die ungarische Komponente des deftigen Speisenangebots kennenlernen will, sei beispielsweise auf die Fischsuppe verwiesen – eine gehaltvolle Suppe mit einem ordentlichen Stück Karpfen darin. Einige Fleischgerichte werden mit dem typisch ungarischen Letscho serviert, zu anderen werden als Beilage ungarische Nockerln gereicht. Zum Paprikahuhn beispielsweise, das schön zart gegart ist und von einer köstlichen Soße umschmeichelt wird. Aber warum soll man eigentlich so haarscharf zwischen „original deutsch“ und „original ungarisch“ trennen? Hier wird deftig gekocht, und das in guter Qualität. Schön ist der große Freisitz, wo man im Sommer unter Weinranken sitzen kann. Das ist dann schon eher typisch ungarisch.

Adresse:
Kleiner Berlin 2, 06108 Halle
Öffnungszeiten:
Dienstag – Samstag 11.30 – 15.00 und 17.30 – open end, Sonntag 11.30 – 15.00 Uhr, Montag geschlossen
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... Halle mit dem Roten Turm das größte Glockenspiel Europas bzw. das drittgrößte weltweit besitzt?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH