Stadtgottesacker
Merken
 

Stadtgottesacker

Der Stadtgottesacker wurde im 16. Jahrhundert nach dem Vorbild italienischer Camposanto-Anlagen errichtet und ist nicht nur der einzige seiner Art in Deutschland, sondern gilt auch als einer der schönsten Renaissance-Friedhöfe nördlich der Alpen. Gestaltet wurde die Anlage von Nickel Hoffmann. Bedeutende Personen wie August Hermann Francke, Christian Thomasius und der Vater von Georg Friedrich Händel sind hier begraben.

Gottesackerstraße
06108 Halle (Saale)

 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... die Totenmaske Martin Luthers in der halleschen Marktkirche zu sehen ist?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH