Kulturhäuptlinge
Eröffnung der neuen Jahresausstellung im Händel-Haus: Ladies first
Eröffnung der neuen Jahresausstellung im Händel-Haus: Ladies first
23. Februar 2019 bis 12. Januar 2020

Am 23. Februar 1685 ist Georg Friedrich Händel im heutigen Händel-Haus geboren. Ihm zu Ehren kann ab morgen, an seinem 334. Geburtstag, die neue Jahresausstellung des Hauses „Ladies first“ besichtigt werden.
Faszinierende Frauengestalten, wie die Zauberin Alcina, die Göttin Semele oder die schöne Pharaonin Cleopatra, bevölkern Händels Opernwelt. Doch wie sah es hinter den Kulissen, in der realen Lebenswelt des 18. Jahrhunderts, aus? Die Probleme, mit denen Frauen damals zu kämpfen hatten, waren vielschichtig und existentiell. Sie sind Ausdruck von Ungerechtigkeit und Ungleichheit, aber auch von Hoffnung auf Veränderung.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Ausstellungsreihe der BURG im Flughafen Halle/Leipzig
Ausstellungsreihe der BURG im Flughafen Halle/Leipzig
17. Februar bis 18. Mai 2019

Vom 17. Februar bis 18. Mai 2019 findet am Flughafen Halle/Leipzig die Ausstellungsreihe GATE 1–7 statt. Inmitten der Hektik des alltäglichen Flugbetriebs zwischen An- und Abreise, Check-in und Boarding, bieten 17 Studierende aus dem Fachbereich Kunst der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle die Möglichkeit, den Flughafen als Ort des zeitgenössischen Reisens und Transports aus künstlerischer Perspektive zu entdecken. In einem leeren Ladengeschäft finden insgesamt sieben wöchentlich wechselnde Ausstellungen statt: Die gezeigten Fotografien, Installationen, Grafiken und Objekte thematisieren das Gate als Schwelle zwischen unterschiedlichen Orten, Zeiten und Geschwindigkeiten, als einen Ort des Wartens und der Bewegung. Zusätzlich zu den Präsentationen finden Aktionen und Interventionen statt. Die Ausstellungsreihe wird durch verschiedene Gastbeiträge von Künstlern, Autoren und Wissenschaftlern ergänzt. Alle Informationen finden Sie hier.

Russisches Duo gastiert in der Reihe „aula konzerte halle“
Russisches Duo gastiert in der Reihe „aula konzerte halle“
29. Januar 2019

Das nächste Konzert der Kammermusikreihe "aula konzerte halle" findet am Dienstag, 29. Januar 2019 um 19.30 Uhr in der Aula der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) statt. Mit dem russischen Duo Aylen Pritchin (Violine) und Yury Favorin (Klavier) ist es den Organisatoren gelungen, zwei herausragende und mit mehreren Preisen ausgezeichnete Interpreten zu gewinnen. Im Rahmen des Konzerts bringen sie ein höchst anspruchsvolles Programm zu Gehör. Es umfasst Violinsonaten von Debussy, Prokofjew und Enescu sowie "Tzigane" – ein virtuoses Meisterstück von Maurice Ravel.

Jetzt Tickets sichern!

Zwei Feininger-Werke bereichern das Kunstmuseums Moritzburg
Zwei Feininger-Werke bereichern das Kunstmuseums Moritzburg

Der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt ist es gelungen, zwei Werke Lyonel Feiningers für die Sammlungen des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) dauerhaft zu sichern. Bei dem Werk „Stadtkirche, Halle II“, 1929 (Kohle auf Papier, 290 x 390 mm) handelt es sich um eine Zeichnung, die 1937 durch die Aktion „Entartete Kunst“ (EK-Nr.: 7388) aus dem Museum entfernt wurde und nun zurückkehren kann. Das zweite Werk, „Granitsteinbruch bei Braunlage“, 1917 (Bleistift auf kariertem Papier, 165 x 206 mm) gehört zu den Naturnotizen, die Feininger während der Sommeraufenthalte 1917 und 1918 im Harz anfertigte.

Besuchen Sie das Kunstmuseum Moritzburg!

Mode-Studierende der BURG präsentieren Werkschau
Mode-Studierende der BURG präsentieren Werkschau
8. Februar 2019

Mit der Werkschau der Studienrichtung Mode der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle begeben sich 36 Studierende im Wintersemester 2018/19 auf eine Reise in antarktische Eiswelten. Am Freitag, 8. Februar um 20 Uhr präsentieren Studierende im Volkspark Halle unter dem Titel Things get strange ihre Outfits und Kollektionen, die von Werner Herzogs Antarktis-Dokumentation Begegnungen am Ende der Welt inspiriert wurden.
Die angehenden Designerinnen und Designer übertragen ihre Interpretationen von Kälte – teils als innerer, teils als äußerer Zustand – auf die von ihnen entworfenen Kleidungsstücke.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Filmreihe der Uni Halle gibt Einblicke in menschliche Psyche
Filmreihe der Uni Halle gibt Einblicke in menschliche Psyche
Januar bis April 2019

Wie verhalten sich Menschen in totalitären Systemen? Wodurch wird die Meinungsbildung beeinflusst? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Süchten und der menschlichen Persönlichkeit?
Von den Gedanken über die Gefühle bis zum Verhalten des Menschen: Filme nähern sich den inneren Vorgängen und dem individuell Erlebten auf künstlerische Weise. Die Psychologie macht das wissenschaftlich. Die Vorführungen geben Einblicke in unterschiedliche Bereiche und Themen der Psychologie, wie die Hörigkeit des Menschen, sein Verhalten in Gruppen und Beziehungen oder die persönliche Meinungsbildung durch soziale Stereotype. Psychologinnen und Psychologen der Universität führen thematisch in die Filme ein und bieten anschließend die Möglichkeit zur gemeinsamen Diskussion.

Aller Termine und weitere Informationen finden Sie hier.

Musik im Händel-Haus: kosmos ensemble – Going beyond Borders
Musik im Händel-Haus: kosmos ensemble – Going beyond Borders
19. Januar 2019, 18.00 Uhr, Händel-Haus, Kammermusiksaal

Going beyond Borders – grenzüberschreitend sind die Arrangements des komos ensembles. Der ausgelassene, ritualisierte Umzug mit Musikbegleitung zu Ehren des Dionysos‘, genannt Komos, verbindet im Konzert Musik des Mittelalters, der Renaissance und des Barock mit Blues, Rock, Folk und Musik aus dem Orient. Das komos ensemble steht für Alte Musik und Improvisation gleichermaßen. Die jungen Musiker, Absolventen der Hochschule für Musik Trossingen, spielen auf historischen Instrumenten und nutzen diese, um bewusst die Regeln und Grenzen der sogenannten Alten Musik zu brechen und in ihrem eigenen Sinne neu zu definieren. Die Fähigkeit und Leidenschaft zur Improvisation, die sowohl in der Barockmusik wie auch in modernen Musikrichtungen gewünscht ist, bildet die Grundlage für den ganz eigenen Musikstil, der das Ensemble ausmacht.

Tickets unter Tel. 0345 / 500 90 103 und ticket@haendelhaus.de.

Tipp: Die Konzertkarte berechtigt am Konzerttag gleichzeitig zum freien Eintritt in die Ausstellungen des Händel-Hauses.

Bühnen Halle
Bühnen Halle
Premieren, Konzerte und das Festtagsprogramm für Dezember

Mit Jacques Offenbachs Die Großherzogin von Gerolstein steht ab dem 08.Dezember 2018 endlich wieder eine Operette auf dem Spielplan der Oper Halle. Für die Produktion konnte Intendant Florian Lutz die langjährige Intendantin des halleschen Thalia Theaters, Annegret Hahn, gewinnen. Das Ballett Rossa verzaubert Sie mit dem Publikumserfolg Der Nussknacker – eine Weihnachtsgeschichte und entführt Sie mit Hilfe der Musik von Tschaikowsky in eine märchenhafte Weihnachtswelt. In eine ganze andere, aber dennoch nicht weniger phantasievolle Welt entführt sie das Thalia Theater Halle in seiner Neuproduktion Bilder deiner großen Liebe und bringt damit den unvollendeten Roman von TSCHICK-Autor Wolfgang Herrndorf bildgewaltig auf die Bühne. Heiter geht es im Puppentheater Halle zu: Erleben Sie in Lars' Angst oder die Rettung des Kreuzfahrtschiffes "Völkerfreundschaft" einen unserer wunderbarsten Puppenspieler, der tatsächlich Lars (Frank) heißt, in einer heiteren, nachdenklich machenden Geschichte, die den Kindern den Atem verschlägt und sie laut lachen lässt! Zu einem stilvollen und musikalisch imposanten Jahreswechsel lädt Sie die Staatskapelle Halle in ihrem Silvesterkonzert und Neujahrskonzert ein. 

Tipps zu den Festtagen und alle weiteren Informationen erhalten Sie hier.

BURG: Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen
BURG: Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen
Monatsvorschau Dezember 2018

Studierende und Lehrende der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle laden auch im Dezember wieder zu Ausstellungen, Vorträgen, Filmvorträgen und Podiumsdiskussionen ein. Sie gewähren damit Einblicke in ihr Wirken und Schaffen und bieten Raum, um sich an aktuellen Diskussionen zu beteiligen, Trends der Kunstszene ganz klassisch sowie interaktiv zu entdecken und sich zu ganz unterschiedlichen Themen, wie Arbeiten zu Leben und Werk Gustav Klimts oder Urheberrecht in der Fotografie, inspirieren und informieren zu lassen. 
Veranstaltungsorte sind z. B. die BURG Galerie im Volkspark, die Kunststiftung Sachsen-Anhalt, der Campus Design oder die Kunsthalle "Talstrasse".

Weitere Informationen finden Sie hier.

„Ein Leben für Unendlichkeiten“ – Sonderausstellung zum Wirken von Georg Cantor an der Uni Halle
„Ein Leben für Unendlichkeiten“ – Sonderausstellung zum Wirken von Georg Cantor an der Uni Halle
23. November 2018 bis 27. Januar 2019

Neue Einblicke in das wissenschaftliche und private Leben des berühmten halleschen Mathematikers Georg Cantor gibt eine Sonderausstellung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), die ab Freitag, 23. November, im Universitätsmuseum zu sehen ist. Erstmals gezeigt werden zahlreiche Briefwechsel, die der Mathematiker mit seinen Fachkollegen und seiner Familie führte. Im Zentrum der Ausstellung stehen Cantors Arbeiten zur Mengenlehre und zur Unendlichkeit. Die Vernissage findet am Donnerstag, 22. November, um 16 Uhr in der Aula im Löwengebäude statt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass… Halle mit dem Roten Turm das größte Glockenspiel Europas bzw. das drittgrößte weltweit besitzt?
 
 
© 2019 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH