Kulturhäuptlinge
Bühnen Halle
Bühnen Halle
Premieren, Konzerte und das Festtagsprogramm für Dezember

Mit Jacques Offenbachs Die Großherzogin von Gerolstein steht ab dem 08.Dezember 2018 endlich wieder eine Operette auf dem Spielplan der Oper Halle. Für die Produktion konnte Intendant Florian Lutz die langjährige Intendantin des halleschen Thalia Theaters, Annegret Hahn, gewinnen. Das Ballett Rossa verzaubert Sie mit dem Publikumserfolg Der Nussknacker – eine Weihnachtsgeschichte und entführt Sie mit Hilfe der Musik von Tschaikowsky in eine märchenhafte Weihnachtswelt. In eine ganze andere, aber dennoch nicht weniger phantasievolle Welt entführt sie das Thalia Theater Halle in seiner Neuproduktion Bilder deiner großen Liebe und bringt damit den unvollendeten Roman von TSCHICK-Autor Wolfgang Herrndorf bildgewaltig auf die Bühne. Heiter geht es im Puppentheater Halle zu: Erleben Sie in Lars' Angst oder die Rettung des Kreuzfahrtschiffes "Völkerfreundschaft" einen unserer wunderbarsten Puppenspieler, der tatsächlich Lars (Frank) heißt, in einer heiteren, nachdenklich machenden Geschichte, die den Kindern den Atem verschlägt und sie laut lachen lässt! Zu einem stilvollen und musikalisch imposanten Jahreswechsel lädt Sie die Staatskapelle Halle in ihrem Silvesterkonzert und Neujahrskonzert ein. 

Tipps zu den Festtagen und alle weiteren Informationen erhalten Sie hier.

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle: Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle: Veranstaltungen, Projekte und Ausstellungen
Monatsvorschau Dezember 2018

Studierende und Lehrende der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle laden auch im Dezember wieder zu Ausstellungen, Vorträgen, Filmvorträgen und Podiumsdiskussionen ein. Sie gewähren damit Einblicke in ihr Wirken und Schaffen und bieten Raum, um sich an aktuellen Diskussionen zu beteiligen, Trends der Kunstszene ganz klassisch sowie interaktiv zu entdecken und sich zu ganz unterschiedlichen Themen, wie Arbeiten zu Leben und Werk Gustav Klimts oder Urheberrecht in der Fotografie, inspirieren und informieren zu lassen. 
Veranstaltungsorte sind z. B. die BURG Galerie im Volkspark, die Kunststiftung Sachsen-Anhalt, der Campus Design oder die Kunsthalle "Talstrasse".

Weitere Informationen finden Sie hier.

„Ein Leben für Unendlichkeiten“ – Sonderausstellung zum Wirken von Georg Cantor an der Uni Halle
„Ein Leben für Unendlichkeiten“ – Sonderausstellung zum Wirken von Georg Cantor an der Uni Halle
23. November 2018 bis 27. Januar 2019

Neue Einblicke in das wissenschaftliche und private Leben des berühmten halleschen Mathematikers Georg Cantor gibt eine Sonderausstellung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), die ab Freitag, 23. November, im Universitätsmuseum zu sehen ist. Erstmals gezeigt werden zahlreiche Briefwechsel, die der Mathematiker mit seinen Fachkollegen und seiner Familie führte. Im Zentrum der Ausstellung stehen Cantors Arbeiten zur Mengenlehre und zur Unendlichkeit. Die Vernissage findet am Donnerstag, 22. November, um 16 Uhr in der Aula im Löwengebäude statt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Literatur im Volkspark
Literatur im Volkspark
6. bis 22. November 2018

In diesem Herbst sind erneut bekannte Autoren wie Thea Dorn, Ijoma Mangold, Gert Loschütz, Lucy Fricke und Jaroslav Rudiš bei Literatur im Volkspark zu Gast. Vorgestellt werden vom 6. bis 22. November spannende Neuerscheinungen, brillant, mitunter komisch geschrieben. Die Texte drehen sich um persönliche Welten wie Herkunft, Familie und Vater-Tochter-Beziehungen, Heimat, Entwurzelung und natürlich die Liebe und ihr Scheitern. Aber auch gesellschaftspolitische Aspekte wie die deutsche Teilung und Leben in Ost und West sowie aktuelle Debatten um rechts und links, kulturelle Identität und Tradition eines freiheitlichen Denkens in Deutschland sind Themen dieser Herbst-Ausgabe von Literatur im Volkspark. Juliane Blech wird zudem für Kinder ab 4 Jahre aus ihren neuen Gedichten lesen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

GUSTAV KLIMT
GUSTAV KLIMT
14. Oktober 2018 – 06. Januar 2019

Anlässlich des 100. Todestages des Wiener Jugendstilmeisters ver­anstaltet das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) 2018 die einzige Klimt-Schau in Europa außerhalb Österreichs.
Es ist die erste große Werkschau zum Schaffen des Künstlers in Deutschland. Sie vereint 63 Zeichnungen und 10 Gemälde von den akademischen Anfän­gen des Malers und Grafikers in den 1880er Jahren bis in sein Todesjahr 1918 von knapp 30 öffentlichen und privaten Leihgebern aus 7 Nationen von den USA bis Japan.
Eine derart umfassende Präsentation außerhalb von Wien und New York, wo sich die größten Bestände seiner Werke befinden, zusam­menzutragen, ist heute aufgrund der Fragilität der Arbeiten und der besonderen Rahmenbedingungen ihrer Ausleihe nur noch mit großen Anstrengungen möglich. Dem Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) ist diese Sensation gelungen!

www.stiftung-moritzburg.de

  • 1

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... Halle mit dem Roten Turm das größte Glockenspiel Europas bzw. das drittgrößte weltweit besitzt?
 
 
© 2018 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH