Geschichte und Gegenwart der Jüdischen Gemeinde Chemnitz
Merken
 

Geschichte und Gegenwart der Jüdischen Gemeinde Chemnitz

Die Chemnitzer Jüdische Gemeinde wurde formal 1885 gegründet. Sie ist die jüngste und die kleinste unter den drei jüdischen Gemeinden im Freistaat Sachsen. Der Vortrag erläutert einige Höhepunkte der wechselvollen Geschichte der Gemeinde.


Dr. Ruth Röcher wurde in Israel 1954 geboren und ist dort aufgewachsen. Seit 1976 lebt die promovierte Judaistin und Pädagogin in Deutschland und ist seit 1994 zuständig für Jüdische Erziehung im Landesverband Sachsen der Jüdischen Gemeinden (Chemnitz, Dresden und Leipzig). Seit 2006 ist sie Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Chemnitz.

Adresse:
Humboldtstraße 52, 06114 Halle
Nächster Termin:
17.10.2017, 18.30 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... Halle mit der bedeutenden spätgotischen Marktkirche „Unser lieben Frauen“ über die Wiege der Reformation verfügt?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH