William Shakespeare schreibt für uns
Merken
 

William Shakespeare schreibt für uns

Als die Premiere des Stückes „Sir Thomas More“ vom königlichen Zensor verboten wurde, hat Shakespeare das getan, was in dieser Situation vernünftig war: Er hat einfach weitergeschrieben. Der verbotene Text, die Anmerkungen des Zensors, alles wanderte indessen ins Archiv und wurde vergessen. Heute ist das Drama wiederentdeckt und der Teil, der von Shakespeare stammt, die große Rede gegen Fremdenfeindlichkeit und wie die Leute auf sie reagieren, erlebt mit 400 Jahren Verspätung bei Theater Apron seine Premiere als Parabel über das Verhältnis von Kunst und Obrigkeit. Herausgekommen ist eine Komödie über Fremdenfeindlichkeit, Strategien des Theaters, Frauen in Männerkleidern und Männer mit vollen Hosen.

Adresse:
Rannische Straße 19, 06108 Halle
Nächster Termin:
25.11.2017, 19.00 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass ... der hallesche Arzt Johann Friedrich Struensee 1767-1772 Leibarzt des dänischen Königs Christian VII. und 1770-1772 der mächtigste Mann und führende Reformer Dänemarks war?
 
 
© 2017 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH