Aktuelles
Radio Revolten - Internationales Radiokunst-Festival
Radio Revolten - Internationales Radiokunst-Festival

Radiokunst als eigenständige Kunstform in ihrer Vielstimmigkeit zu präsentieren, ist Anliegen eines 30-tägigen Festivals, das vom 1. bis 31. Oktober 2016 in Halle (Saale) stattfindet. 70 Künstler_innen aus 17 Ländern präsentieren aktuelle Radiokunst an 15 Orten der Stadt in Form von Ausstellungen, Installationen, Performances und Konzerten. On Air findet das Festival auf der UKW-Frequenz 99,3 MHz statt. 35 über die Welt verteilte Radiostationen werden Teile der "Radio Revolten" in ihr Programm integrieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung und auf der Internetseite www.radiorevolten.net

Werkleitz Festival 2016 Trans-Positionen
Werkleitz Festival 2016 Trans-Positionen

Das diesjährige Werkleitz Festival Trans-Positionen findet zeitgleich und in Korrespondenz zu dem internationalen Radiokunst-Festival Radio Revolten vom 1. bis 30. Oktober statt. Radio Revolten und Trans-Positionen eröffnen gemeinsam am 1. Oktober 2016, 19:00 in der Konzerthalle Ulrichskirche, Christian-Wolff-Straße 2. Zur Eröffnung spielt das Resonance Radio Orchestra aus London eine Uraufführung. Vom 1. bis 30. Oktober wird im Foyer der Kulturstiftung des Bundes, Franckeplatz 2 das Audioscopic Research Archive des schwedischen Malers, Opernsängers und Forschers Friedrich Jürgenson präsentiert, eine Leihgabe des Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe. Das Archiv umfasst Jürgensons Forschungen zur Transkommunikation. Er entdeckte 1959 das Tonbandstimmenphänomen (Electronic Voice Phenomenon = EVP). Unter Einbeziehung von Radio-Trägerwellen zeichnete Jürgenson später die Kontaktaufnahme mit Verstorbenen auf.

Alle Termine sowie weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung oder auf der Internetseite www.werkleitz.de

Konzert zum Tag der Deutschen Einheit
Konzert zum Tag der Deutschen Einheit

Die Stadt Halle (Saale) feiert den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2016 mit einem Konzert der Leipziger Band „Die Prinzen“. Beginn ist um 19 Uhr auf dem Marktplatz. Als Vorband tritt um 17:30 die Band „Die vier Schönen“ auf. Der Eintritt ist frei. 
Seit 25 Jahren sind „Die Prinzen“ in Ost- und Westdeutschland gleichermaßen beliebt und erfolgreich. Mit über 6 Millionen verkauften Tonträgern, 16 Gold- und 6 Platinplatten, zwei Echo-Music-Awards und zahlreichen anderen Preisen gelten sie als eine der erfolgreichsten deutschen Popbands.

Veranstalter ist die Stadt Halle (Saale) gemeinsam mit der Stadtwerke Halle GmbH, der städtischen Wohnungsgesellschaft HWG, der Saalesparkasse, der Günther Papenburg AG und Radio SAW. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern.

Veranstaltungstipps für Weihnachtsmarktbroschüre gesucht
Veranstaltungstipps für Weihnachtsmarktbroschüre gesucht

Noch bis zum 5. Oktober können Einrichtungen, Vereine, Künstler und private Initiatoren thematisch passende Veranstaltungen im Zeitraum 22.11. bis 23.12.16 kostenfrei an die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) melden unter marketing@stadtmarketing-halle.de. Telefonische Rückfragen sind unter 0345- 478 235-63 möglich. Zur Bewerbung des Halleschen Weihnachtmarktes wird eine 50-seitige, kostenfreie Weihnachtsmarktbroschüre aufgelegt. Das Heft bündelt die vielen adventlichen Veranstaltungen in Halles Innenstadt mit Übersichtskarte der Stände auf dem Weihnachtsmarkt und vielen adventlichen Überraschungen. Folgende Informationen werden benötigt: Nennung des Veranstaltungstitels und Zeitraums mit kurzer Beschreibung. Bei Interesse können zudem Anzeigenflächen gebucht werden. Die Gratis-Broschüre wird in einer Auflage von 25.000 Stück gedruckt und sachsen-anhaltweit zur Bewerbung des Halleschen Weihnachtsmarktes verteilt. 

Der Erzbischof lässt bitten – Kardinal Albrecht zeigt sein Halle
Der Erzbischof lässt bitten – Kardinal Albrecht zeigt sein Halle

Am Sonnabend, 24. September 2016, um 11:00 Uhr, gibt sich der Kardinal die Ehre und führt im kardinalsroten Gewand durch sein Halle des 16. Jahrhunderts. Anlässlich des Todestages (24.09.1545) bietet die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH die kostümierte Führung „Des Kardinals geliebte Stadt“. Der Rundgang führt unter anderem zu Bauwerken, die die Epoche von Kardinal Albrecht prägen, darunter natürlich die Marktkirche und Neue Residenz.

Karten für die Führung gibt es in der Tourist-Information im Marktschlösschen für 9,00 Euro / 7,00 Euro ermäßigt. Treffpunkt ist vor dem Marktschlösschen. Um eine Voranmeldung wird gebeten.

Ausflugstipp: Wettin ehrt Prinz Louis Ferdinand von Preußen
Ausflugstipp: Wettin ehrt Prinz Louis Ferdinand von Preußen

Aus Anlass des 210. Todes­ta­ges des preu­ßi­schen Prin­zen Louis Fer­di­nand lädt der Wet­ti­ner Kul­tur­ver­ein am 17. Sep­tem­ber 2016 zur Fest­ver­an­stal­tung nach Wet­tin. Dem Prin­zen soll mit einem ganz beson­de­ren Tages­pro­gramm gedacht werden:

16:00 Uhr - Exklu­siv­füh­rung an authen­ti­schen Orten in Wet­tin
18:00 Uhr - Fest­vor­trag über das kurze, aber bewegte Leben von Prinz Louis Fer­di­nand mit anschlie­ßen­dem Kon­zert mit Wer­ken von Prinz Louis Fer­di­nand, Mozart und Beet­ho­ven gespielt vom Aka­de­mi­schen Orches­ters Halle. Höhe­punkt bil­det die Auf­füh­rung eines Musik­stü­ckes des Prin­zen für Kla­vier, Vio­line, Viola und Vio­lon­cello.

Kar­ten­vor­ver­kauf und wei­tere Infor­ma­tio­nen unter Tel.: 034607/20320 oder hier.

Halle auf dem Sachsen-Anhalt-Tag
Halle auf dem Sachsen-Anhalt-Tag

Unter dem Motto „Sachsen-Anhalt trifft Rose“ lädt der diesjährige Sachsen-Anhalt-Tag vom Freitag, 9. bis Sonntag, 11. September 2016 nach Sangerhausen. Die Stadt Halle (Saale) präsentiert sich mit der „hallesaale*-Lounge“ im Regionaldorf Halle-Saale-Unstrut, in der Ernst-Thälmann-Straße (gegenüber der Polizeistation). In der Lounge wird Besuchern per Ablassbrief des Kardinals Albrecht von Brandenburg ihren Sünden vergeben, so diese versprechen, die ehemalige Residenzstadt des Kardinals, die Stadt Halle (Saale), zu besuchen. Außerdem locken Sofas und ein erfrischendes Fußbad in Hallore Siedesalz sicher nicht nur fußmüde Besucher an die „hallesaale*-Lounge“. Neben Informationen über Halles Kulturhäuptlinge und zur halleschen Salzgeschichte gibt es auch viele Kostproben und Merchandise-Artikel aus der Händelstadt Halle (Saale).

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.

Laternenfest mit hallesaale*-Lounge und Postamt
Laternenfest mit hallesaale*-Lounge und Postamt

Mit Sofas und Liegestühlen lockt die „hallesaale*-Lounge“ der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) Laternenfest-Besucher zum kurzen Verschnaufen an das Riveufer (Ecke Rainstraße, am Anleger Reederei Arona). Neu ist das „hallesaale*-Postamt“ an der Saale. Festbesucher können mit leuchtenden Postkarten portofreie Grüße an die Liebsten von Halles Laternenfest in die Welt schicken. Einfach eine Postkarte für 1,00 Euro erwerben, mit Text und Anschrift versehen und im Postamt der hallesaale*-Lounge einwerfen. Das Porto übernimmt die SMG.

Zum Welcome-Day auf dem Laternenfest am Sonnabend, 27. August können sich künftige Studierende über Studien-, Wohn- und Freizeitmöglichkeiten in Halle informieren. Zu Beratungsgesprächen wird in kleine Wohnzimmer direkt am Saaleufer der „hallesaale*-Lounge“ geladen. Außerdem stehen von 10:00 bis 15:00 Uhr stündlich drei Busse für Stadtrundfahrten mit Wohnungs- und Campusbesichtigungen auf dem Willkommensprogramm. 

Weitere Informationen finden Sie in den aktuellen Pressemitteilungen

Ausfall der Hallunken-Schunkel
Ausfall der Hallunken-Schunkel

Aufgrund eines Unfallschadens muss der Touristenbus „Hallunken-Schunkel“ der Wittenberger Altstadtbahn GbR seine Fahrten bis auf weiteres komplett einstellen. Zum jetzigen Zeitpunkt werden die Reparaturarbeiten voraussichtlich bis Ende August dauern - unter Umständen sogar noch länger.

Seitens des Betreibers werden die Kunden von bisher gebuchten Fahrten über den Ausfall informiert und wenn möglich die Charterfahrten zu einen späteren Zeitpunkt vereinbart. Alternative Angebote zu Stadtführungen und Stadtrundfahrten mit der Tram in Halle bietet die Tourist-Information Halle (Saale) unter folgenden Kontaktmöglichkeiten: Tourist-Information auf dem Marktplatz.

Halles Freiraumgalerie mit Graffiti-Kunst im Brasilianischen TV
Halles Freiraumgalerie mit Graffiti-Kunst im Brasilianischen TV

Ein vierköpfiges Fernsehteam um Marcos Marciel (Produzent) und Christine Maksud (Reporterin) aus dem Brasilianischen São Paulo dreht aktuell in Halles Freiraumgalerie, im östlichen Stadtteil Freiimfelde. Die ca. 6-minütige Fernsehreportage über Urbane Kunst und Graffiti wird für die Sendung „Metrópolis“ von TV Cultura – einem öffentlichen Fernsehsender in São Paulo für 13,3 Mio. Einwohner – produziert und im November 2016 ausgestrahlt. Das Drehteam interviewt während eines Rundgangs durch Halles Freiluftgalerie Philipp Kienast vom Kuratoren-Team der Freiraumgalerie sowie die Graffiti-Künstler Sebastian Höger und Mike Okay. Seit 2012 wächst die Freiraumgalerie Halle auf nunmehr 72 Wandbilder. Graffiti-Festivals und Workshops mit internationaler Künstlerbeteiligung prägen die Graffiti-Kunst der Freiraumgalerie und werten stetig den von Leerstand betroffenen Stadtteil auf.
Weitere Informationen finden Sie in den aktuellen Pressemitteilungen.  

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass… Halle in den Franckeschen Stiftungen das längste Fachwerkhaus Europas und die einzige im Original erhaltene barocke Kunst- und Naturalienkammer beherbergt?
 
 
© 2020 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH