Aktuelles
Uni-Luft schnuppern beim Hochschulinformationstag
Uni-Luft schnuppern beim Hochschulinformationstag
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg lädt zum Hochschulinformationstag ein

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) lädt Schüler und deren Eltern am Samstag, 9. April 2016, zum Hochschulinformationstag (HIT) auf den Universitätsplatz ein. Zwischen 9 und 15 Uhr gibt es zahlreiche Beratungs- und Informationsangebote. Dozenten, Studienberater und Studierende beantworten alle Fragen rund um das Thema Studium. Eingeladen sind an diesem Tag auch alle, die sich für ein Masterstudium an der MLU interessieren. Außerdem können sich Flüchtlinge in einer zusätzlichen Veranstaltung in vier Sprachen über Studienmöglichkeiten in Halle informieren.

Die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH ist mit einem hallesaale*-Stand und Smoothie-Fahrrad für das „Frischobst“ der MLU ebenfalls vor Ort.  

Das gesamte Programm zum HIT 2016 unter: www.hit.uni-halle.de
Programm der Veranstaltung für Flüchtlinge: www.hit.verwaltung.uni-halle.de/refugees

Hausmannstürme können wieder erklommen werden
Hausmannstürme können wieder erklommen werden
An Wochenenden und Feiertagen von 10.00 bis 15.00 Uhr

Seit Ostern sind die Hausmannstürme der Marktkirche an den Wochenenden wieder zum individuellen Aufstieg durchgängig von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Die mehr als 220 Stufen können am Sonnabend, 2. und  Sonntag, 3. April,  jeweils von 10.00 bis 15.00 Uhr erklommen werden.

Aus rund 40 Metern Höhe bietet sich ein besonderer Blick über Halle bis hinaus in die Region. Der Aufstieg kostet 3,00 Euro. Karten gibt es direkt vor den Hausmannstürme auf Ecke der Talamtstraße.

Fazit zur hallesaale*-Lounge auf der Leipziger Buchmesse
Fazit zur hallesaale*-Lounge auf der Leipziger Buchmesse
Kooperation zwischen Halle und Leipzig: Großer Erfolg für Halle-Werbung zur Buchmesse

Am Sonntag, 20. März 2016, endete der viertägige Messeauftritt mit einer als Zugabteil gestalteten hallesaale*-Lounge auf der Leipziger Buchmesse. Mit 16.000 Messebesuchern informierten sich bereits an den ersten drei Messetagen in der hallesaale*-Lounge – so viele Interessierte wie seit 2010 noch nie. 2.400 Gäste nahmen an der Befragung zu Lieblingsleseorten und Halle-Kenntnissen teil und knapp 3.000 touristische Halle-Broschüren verteilt. Die Lounge-Gäste stammen aus den fünf neuen Bundesländern, aus Mittel- und Norddeutschland. Die 75 qm große hallesaale*-Lounge thematisiert im siebten Jahr der Messeteilnahme dieses Mal das entspannte Lesen im Zug und auf Reisen.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.

Mehr als 400.000 Übernachtungen – Fehlende Hotelkapazitäten
Mehr als 400.000 Übernachtungen – Fehlende Hotelkapazitäten
Tourismuszahlen Halle 2015

Die Stadt Halle (Saale) hat 2015 erstmals in ihrer Geschichte die Marke von 400.000 Übernachtungen überschritten. Mit 405.260 Übernachtungen wurde das Rekordhoch von 2014 um 3,7 % übertroffen (2014: 390.918 Übernachtungen), so das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt (StaLa). Bei den Ankünften legte die Händelstadt sogar um 6 % zu (214.448 gegenüber 202.516 in 2014), bei den ausländischen Tagesgästen um 2 % (23.062 gegenüber 22.062 in 2014). Allerdings nahm die Anzahl der Übernachtungen ausländischer Gäste – vor allem bedingt durch die Maritim-Schließung im 4. Quartal – um 7,3 % auf 50.991 ab (2014: 55.014). Die durchschnittliche Bettenauslastung betrug 41 %.

Die gesamte Pressemitteilung dazu finden Sie hier.

Kurzfristiger Ausfall zweier Lesungen im Rahmen von Halle liest mit
Kurzfristiger Ausfall zweier Lesungen im Rahmen von Halle liest mit
Autorin Miriam Günter erkrankt. Lesung am Freitag und Literatur-Werkstatt am Samstag entfallen

Aufgrund der erkrankten Autorin Miriam Günter entfallen leider eine Lesung und eine Literatur-Werkstatt aus dem Kinder- und Jugendprogramm vom Lesefest  „Halle liest mit“ ersatzlos. Das sind die Lesung „Die Stadt hinter dem Dönerladen“ am Freitag, 18. März, 19.00 Uhr, bei Radio Corax sowie die Literatur-Werkstatt am Sonnabend, 19. März, 11.30 Uhr, im Welcome Treff Café. 

Am Dienstag, 22. März 2016, schließt das 15-tägige Lesefest mit insgesamt 36 Lesungen und 38 Autoren, zwei Ausstellungseröffnungen an mehr als 20 verschiedenen Leseorten. Das Lesefest bot sechs Lesungen für Kinder und Jugendliche. Sehr erfolgreich war wieder die 3. „Kriminnacht im Landgericht“ am Mittwoch, 16. März bei ausverkauftem Landgericht. Parallel wurden in drei Gerichtsräumen acht Krimilesungen geboten.

Hier geht es zum Programm.

Sieben Brücken – wo einst die Mühlen klapperten
Sieben Brücken – wo einst die Mühlen klapperten
Frühlingserwachen mit Stadtsprung

Zum Frühlingstart wird es erstmals über sieben Brücken in Halle gehen. Am Sonnabend, 19. März, um 13.30 Uhr startet der Rundgang „Sieben Brücken – wo einst die Mühlen klapperten“ und zeigt unter anderem die Klausbrücke, die Brücke Mühlpforte mit der alten Wassermühle sowie weitere Saaleübergänge. Die Saale fließt fast versteckt durch Halles Altstadt, darum geht es bei dieser Sonderführung vor allem um die Bedeutung des Flusses für die Entwicklung der Stadt und die Saale als Lebensader. Spannende Details bietet der knapp zweistündige Rundgang nicht nur für Gäste, sondern sicher auch für Hallenser.

Informationen, Anmeldung:
Tickets gibt es zum Preis für 10,00 Euro / 8,00 Euro ermäßigt in der Tourist-Information Halle (Saale). Treffpunkt für die Tour ist vor dem Marktschlösschen.

Autorin Astrid Korten leider kurzfristig erkrankt
Autorin Astrid Korten leider kurzfristig erkrankt
6. Lesefest „Halle liest mit“ / Kriminacht im Landgericht

Zur „3. Kriminacht im Landgericht“ am Mittwoch, 16. März, 19.00 Uhr, im Landgericht Halle gibt es eine Programmänderung. Für die kurzfristig erkrankte Autorin Astrid Korten liest Bernhard Spring ab 19.00 Uhr  aus seinem Krimi „Männerblues“.

Insgesamt werden zur Kriminacht acht parallele Krimi-Lesungen geboten. Mit dabei sind der Zorn-Autor Stephan Ludwig mit seinem fünften Krimi „Zorn – Kalter Rauch“, Tim Herden und sein Hiddensee-Krimi „Harter Ort“, Peter Godazgar mit kabarettistischen Kurzkrimis „Der tut nix, der will nur morden!“, Leon Sachs mit „Falsche Haut“, Raimon Weber mit „Die Geheimen Akten des Sir Arthur Conan Doyle“, Lena Avanzini liest aus „Nie wieder sollst du lügen“ sowie V.S. Gerling und die „Sieben Gräber“.

Weitere Informationen gibt es hier.

Führung durch Halles Fußballstadion
Führung durch Halles Fußballstadion
Kurzfristig, zusätzliches Führungsangebot

Einen exklusiven Einblick in die Bereiche des Erdgas Sportparks gibt es am Dienstag, 15. März 2016, um 17.00 Uhr bei einer zusätzlichen „Stadionführung“.  Aufgrund großer Nachfrage wird ein zweiter Rundgang durch die Sportanlage an diesem Tag geboten. 

Die Teilnehmer der Tour haben die Möglichkeit, den Sportpark ganz ohne Fan- und Fußballtrubel ausgiebig zu besichtigen.Die Tour führt durch die Katakomben und die Innenräume bis zur Rasenfläche. Dort, wo sonst die Mannschaft des Halleschen FC ihre Spiele bestreitet, bietet sich ein fantastischer Blick auf die mehr als 15.000 Plätze des Stadions

Informationen, Anmeldung:
Tickets gibt es zum Preis für 8,00 Euro / 6,00 Euro ermäßigt und 3,00 Euro für Kinder in der Tourist-Information Halle (Saale).

Treffpunkt für die Tour ist „Am Marathontor“.

Halle liest mit zur Leipziger Buchmesse
6. Kleines, feines Lesefest in Halle

Das 15-tägige Lesefest „Halle liest mit“ hält 38 Lesungen mit 39 Autoren, eine Ausstellungseröffnung und Führungen an 22 verschiedenen zum Teil besonderen Leseorten in Halle bereit wie in der Gedenkstätte Roter Ochse, bei Radio Corax, im Nähcafé Halle oder in der Kellerbar Black Angel. Ein Höhepunkt ist die „3. Kriminacht im Landgericht“ mit gleich acht parallelen Krimi-Lesungen (Mit, 16. März, ab 19.00 Uhr, im Landgericht Halle). Gemeinsam mit acht halleschen Verlagen wirbt die Händelstadt Halle (Saale) wieder mit der großzügigen „hallesaale*-Lounge“ auf der Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März 2016).

Hier das Programm zu "Halle liest mit".

Gestalten Sie Ihr persönliches Shopping-Erlebnis!
Gestalten Sie Ihr persönliches Shopping-Erlebnis!
Schöne Läden App - Schöner Einkaufen in Halle

Die Stadt Halle (Saale) lädt Hallenser und Gäste ein, via aktueller Umfrage die Shopping-App „Schöne Läden“ zu bewerten. Die Umfrage dauert etwa 10 Minuten. 

Hier geht es zur Umfrage.

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass… Halle mit Hans-Dietrich Genscher Weltgeschichte schrieb?
 
 
© 2019 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH