Weinstube
Merken
 

Weinstube

Gut schmecken soll es, wohlfühlen sollen sich die Leute, und bezahlbar muss es auch bleiben – die Weinstube arbeitet schwer an der Balance des eigenen Angebots und fährt gut mit ihren Entscheidungen, denn die Leute kommen, und der Tenor lautet: „Gut schmeckt's! Wirklich! Und 's gibt Deftiges und Feines. Und man kann es bezahlen.“ Für uns die Waldpilzsuppe und das Rindergulasch Stroganoff mit Kroketten: Natürlich hat jeder seine Vorlieben bei solchen Gerichten - der eine will die Soße sahnig, der andere will sie ein wenig dünner, der nächste will, dass die hauchdünne Gurke auf dem Teller ein wenig schwimmt in der Soße. Hier jedenfalls ist die Soße dick und kräftig. Insgesamt ist die Küche ausgesprochen urig mit Lammbraten, Wildschweinbraten, Sauerbraten und Rinderroulade. Kurzgebratenes also und dann aber auch aufwendigere Hausmannsgerichte, von denen die Gäste sagen: Jo, das nehm ich, macht man sich zuhause nicht mehr: Sauerbraten oder Sülze. Mittags gibt’s drei Gerichte für je fünf Euro. „Jo“ und „hm“ sagen die Leute andauernd. Sie schieben sich wohlig in die Sessel in der Gaststube, die ein wenig urig eingerichtet ist mit Holzvertäfelungen an den Wänden, Malereien und schwerem Gestühl. Das Weinangebot ist ordentlich, steht allerdings nicht im Mittelpunkt. In der Weinstube liegt die Betonung auf der Stube, und in der sitzt jeder gerne.

Adresse:
Rathausstraße 7, 06108 Halle
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass… Halle mit dem Stadtsingechor, der inzwischen 900 Jahre alt ist, den ältesten weltlichen Knabenchor Deutschlands für sich singen lässt?
 
 
© 2018 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH