Ann Cotten - Lyophilia
Merken
 

Ann Cotten - Lyophilia

Ann Cotten beschließt am 2. Dezember das diesjährige „Literatur im Volkspark“ und führt die Leser mit ihrem experimentellen Erzählband in utopische Welten, die heute noch weit entfernt scheinen. Doch tatsächlich verhandelt die, in den USA geborene und heute in Berlin und Wien lebende Autorin, mit ihrem Ausblick ins 21. Jahrhundert Themen und Fragen unserer Gegenwart. Ein philosophischer Science Fiction, in dem Ann Cotten ihre Protagonisten in ein Paralleluniversum schleudert, wo jede Überlegung Realität wird. Gefriertrocknung dient als Zeitreisemedium und BewohnerInnen von bankrotten Siedlungsasteroiden versuchen mit allerlei Tricks einer Trauer zu entgehen, die eine größere Gefahr darstellt als Internetlosigkeit, kosmische Strahlung und humanitäre Instantnudeln zusammen. Es geht um Utopie und Parodie. Ann Cottens Texte werden in Literatur, Bildender Kunst und Wissenschaft gleichermaßen geschätzt und zielen darauf ab, bei ihren Lesern vor allem Assoziationsketten, Gedanken-Feuerwerke und Ideenkaskaden auszulösen. Ann Cotton, 1982 in Iowa geboren, lebt in Wien und Berlin. 2007 erschien ihr Debüt „Fremdwörterbuchsonette“. Sie wurde zuletzt mit dem Hugo-Ball-Preis und dem Klopstock-Preis ausgezeichnet und ist Mitglied der Akademie der Künste.

Adresse:
Schleifweg 8a, 06114 Halle
Nächster Termin:
02.12.2019, 19.30 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass… die Totenmaske Martin Luthers in der halleschen Marktkirche zu sehen ist?
 
 
© 2019 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH