Die jüdisches Leben-Tour

Die jüdisches Leben-Tour

Das Bild jüdischen Lebens in Halle ist geprägt von über 1000 Jahren Tradition, Höhen und Tiefen. Erste Spuren weisen auf eine Synagoge und Mikwe am Saaleufer hin, gefolgt von einer Ansiedlung im sogenannten "Judendorf". Im Mittelalter durften Juden nicht in der Stadt leben, später mussten sie Eintritt zahlen. Andererseits durften an der halleschen Universität erstmals ein Jude promovieren. Vor 300 Jahren entwickelte sich eine liberale Gemeinde, die im städtischen Leben integriert war - bis zum Höhepunkt des wirtschaftlichen Aufschwungs und Niedergangs im 20. Jahrhundert. Wir folgen den Spuren dieser Geschichte und starten zu einer ca. 2-stündigen Führung auf dem Parkplatz vor der Moritzburg


Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln:

1) Stadtrundgänge an der frischen Luft sind nur unter Einhaltung der 3G-Regelung möglich.

2) Die Stadtführungen sind auf maximal 30 Personen begrenzt (zzgl. ein/eine Gästeführer/in).

Adresse:
Marktplatz 13, 06108 Halle
Nächster Termin:
26.06.2022, 10.30 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information mit hallesaale*- & Uni-Shop

Marktplatz 13 
06108 Halle (Saale)

Tel.: + 49 (0)345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass… Halle mit dem Stadtgottesacker den bedeutendsten Camposanto nördlich der Alpen beherbergt?
 
 
© 2022 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH