Spiegel und Schatten
Merken
 

Spiegel und Schatten

Der Schauspieler Tom Wolter schleppt schon lange den Friedrich mit sich herum. Das Buch ist abgewetzt und vergilbt. Anstreichungen und Ausrufezeichen zieren die Seiten. In seiner philosophischen Schrift „Menschliches, Allzumenschliches“ (1876 – 1880) beschwört der junge Friedrich Nietzsche den Geist der Antike herauf und schreibt allgemein gültige und heute immer noch provozierende Gedanken nieder. Kaum hat sich ein Gedanke beim Lesenden festgesetzt, ist er häufig schon ins Gegenteil verkehrt. Bei seinem Soloabend wird Tom Wolter von dem chilenischen Musiker Tomy Suil begleitet. Gemeinsam loten sie Wahrheiten und Unwahrheiten aus. Durch Improvisation und ein Textgerüst auf der Grundlage von Nietzsches Schrift treten die sich scheinbar ausschließenden Gegensätze ans Licht. Wie auch bei Nietzsche scheint eine Versöhnung an diesem Theaterabend nicht greifbar.

Adresse:
Holzplatz 7a, 06110 Halle
Nächster Termin:
06.12.2019, 20.00 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass… Halle mit dem Roten Turm das größte Glockenspiel Europas bzw. das drittgrößte weltweit besitzt?
 
 
© 2019 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH