Stolpersteine in Halle
Merken
 

Stolpersteine in Halle

Die STOLPERSTEINE des Kölner Künstlers Gunter Demnig

erinnern an Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus

aus politischen oder rassistischen Gründen verfolgt und

ermordet wurden. Sie liegen vor den Häusern, in denen diese

Frauen, Männer und Kinder ihren letzten freiwilligen Wohnsitz

hatten. Die Stadt Halle hat sich 2003 per Ratsbeschluss dem

Projekt angeschlossen und den Verein Zeit-Geschichte(n) mit

der Umsetzung betraut. Private Spenden machten es möglich,

dass bisher 241 Steine verlegt werden konnten. Seit 16 Jahren

organisiert der Verein nun bereits die Verlegungen, betreibt

hierzu umfangreiche Recherchen und verfasst Kurzbiografien

zu den Betroffenen – einzusehen auf der Website des Vereins

(www.zeit-geschichten.de).


Bei diesem Rundgang, der durch die Innenstadt führt, gewährt

der Verein Einblicke in seine Spurensuche und berichtet von

der Geschichte der Juden in Halle.

Adresse:
Marktplatz 1, 06108 Halle
Nächster Termin:
24.11.2019, 11.00 Uhr
 
Halle Stadtmarketing

Tourist-Information im Marktschlösschen

Marktplatz 13
06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 1229984

UNTERKÜNFTE SUCHEN

Urlaubsziel: Halle (Saale) und Umland
Anreise am:
Abreise am:
Erw.:
Kinder:
Suchen
 
 
 
Wussten Sie, dass… Halle in den Franckeschen Stiftungen das längste Fachwerkhaus Europas und die einzige im Original erhaltene barocke Kunst- und Naturalienkammer beherbergt?
 
 
© 2019 Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH